29.11.2018: Dieser Tag stand bei uns hauptsächlich im Zeichen von Online Marketing: Strategiebesprechung bei einem größeren Kunden war angesagt, Content-Planung, Suchmaschinenoptimierung – und daneben noch etwas Programmierung….

10:00 Online Marketing Strategiemeeting in Linz

Online Marketing zählt zu den effektivsten Formen des Marketings, aber ohne einen Plan kann trotzdem vieles falsch laufen. Eine Strategie ist daher unumgänglich für erfolgreiches Online Marketing, und genau deshalb hatten wir ein Strategiemeeting bei einem unserer Kunden aus Linz, den wir schon länger im Bereich Online Marketing und Social Media Marketing betreuen.

Wie läuft so ein Strategiemeeting ab? Bei Neukunden erfolgt da am Beginn einmal die Erhebung und Besprechung des Ist-Zustandes, damit wir einen Überblick bekommen wie es derzeit im Bereich Online Marketing aussieht und wohin die Reise gehen soll. Mit unserem Kunden arbeiten wir aber schon länger zusammen, da fällt dieser Teil natürlich weg.
Stattdessen besprechen wir aber mal die letzten umgesetzten Kampagnen auf den verschiedenen Kanälen. Wie sind sie gelaufen, welche Erfolge konnten verzeichnet werden, wie ist das Feedback von Geschäftsleitung, Kunden und anderer daran Beteiligter. Wir besprechen auf welchen Kanälen wir weiter Marketing betreiben, auf welchen wir die Aktivitäten ausbauen oder sie einschränken. Und natürlich besprechen wir auch, welche Produkte und Veranstaltungen vom Unternehmen selbst aus in der nächsten Zeit anstehen, denn natürlich muss das Marketing darauf ausgerichtet werden.

Alles in allem auf jeden Fall ein produktives Meeting, vieles geklärt und den Leitfaden für die Arbeit der nächsten Monate festgelegt – so soll es sein.

13:40: Social Media Besprechung bei uns im Büro

Das beim Strategiemeeting in Linz besprochene gilt es nun bei uns intern umzusetzen. Und auch das will geplant sein. Daher setzen wir uns daraufhin gleich mal im Büro zusammen, um die Aktivitäten zu planen. Wie es sich zeigt werden wir den Hauptteil der weiteren Marketingmaßnahmen in Facebook durchführen, sowohl durch Ausnutzung der organischen Reichweite der Unternehmensseite also auch mit Facebook Werbeanzeigen. Wir erstellen also den nötigen Content-Plan für die nächsten Wochen, legen fest wer bei uns die Erstellung welcher Inhalte übernimmt, und kümmern uns auch schon um den Content selbst.
Denn Inhalte müssen für User natürlich interessant sein, wir müssen also informative Beiträge erstellen – und das ist manchmal nicht ganz so einfach. Um im Social Media Marketing (also auch in Facebook) erfolgreich zu sein kommt es auf die Qualität der Beiträge an, aber auch darauf, möglichst viele hochqualitative Beiträge onlinezustellen. Das Problem dabei ist aber, dass in vielen Unternehmen die Basis für guten Content etwas eingeschränkt ist. Man kann zwar die Produkte und Leistungen vorstellen, Events ankündigen oder Tipps an den User geben, darf sich aber natürlich nicht wiederholen. Es kommt daher auf eine gute Content-Recherche an. Wir legen also gemeinsam fest, wo wir welche Inhalte recherchieren um daraus dann Beiträge zu erstellen.

16:15: Suchmaschinenoptimierung bestehender Kunden-Websites

Weiter gehts im Online Marketing, diesmal steht Suchmaschinenoptimierung am Programm. Wir betreuen ja verschiedene Kunden im Bereich Suchmaschinenoptimierung, wobei wir bei einigen Coachings durchführen (die echte Optimierung übernehmen die Mitarbeiter im Unternehmen dann selbst), bei einigen führen wir aber die komplette Suchmaschinenoptimierung durch. Das bedeutet, dass diese Kunden ein fixes monatliches Stundenkontingent gebucht haben, in dessen Rahmen wir alle nötigen Maßnahmen die Textoptimierung, Onpage-Optimierung und Linkbuilding durchführen.

Und genau das machen wir jetzt. Wir checken bei den diversen Webseiten, was sich die Redakteure an Inhalten geändert haben und überprüfen, ob diese weiter optimiert werden müssen. Das können dann kleinere Textänderungen oder auch gröbere Anpassungen der Textstruktur sein, auf jeden Fall führen wir die Änderungen immer nach Rücksprache mit den Kunden durch.
Darüberhinaus ist natürlich der Aufbau von Backlinks (Linkbuilding) ein wichtiger Punkt jeder Suchmaschinenoptimierung. An diesem Tag arbeiten wir zum Beispiel auch an einer Website aus einem sehr spezifischen Geschäftsfeld im B2B-Bereich – und da ist Linkbuilding ganz anders anzugehen also zum Beispiel bei einem Onlineshop, der sich an Endkunden richtet. Umso mehr das Themengebiet einer Seite im B2B-Bereich angesiedelt ist und umso spezieller die angebotenen Produkte und Leistungen sind, umso weniger potentielle Linkquellen gibt es.
Als Beispiel sei hier zum Beispiel klassischer Outreach genannt. Damit bezeichnet man das Finden und Kontaktieren von Webseiten, die sich mit dem jeweiligen Thema befassen, um darauf hochwertige Gastartikel (mit Link zurück zur zu optimierenden Website) zu veröffentlichen. In manchen Branchen im reinen B2B-Bereich gibt es aber oft nur eine Handvoll Anbieter in einem Land, das öffentliche Interesse an dieser Branche kann relativ gering sein. Dementsprechend wenig Webseiten gibt es daher auch, die sich mit dem Thema befassen. Es ist daher in diesen Bereichen ungleich aufwendiger passende Plätze für Gastartikel zu finden, auch der gesamte Linkaufbau gestaltet sich schwieriger.

Wie kann man sich da helfen? Man kann die Website in speziellen Brancheverzeichnissen eintragen. Auch wenn die allgemeine Meinung in der SEO-Branche ist, dass Webkataloge (und Branchenverzeichnisse sind ja auch eine Art Webkatalog) nichts mehr bringen, ist das in so spezifischen Bereichen anders. Die Firmenverzeichnisse in diesen Branchen werden bedingt durch die geringe Anzahl von Webseiten nicht so vollgespammt wie herkömmliche Webkataloge, und wurden daher von Google auch nicht so stark abgewertet. Ganz im Gegenteil, ein paar Links aus relevanten Branchenverzeichnissen können in gewissen B2B-Bereich einer Seite wirklich einen Push nach vorne geben.

Ein weiterer Ansatzpunkt sind spezielle Presseportale. Wir sprechen hier nicht von Artikelverzeichnissen, die in den letzten Jahren massenhaft von Google abgestraft wurden, sondern von hochwertigen Presseportalen. Man erstellt dann Pressemeldungen über Neuigkeiten im Unternehmen, neue Produkte oder neue Kunden, und stellt diese auf diesen Portalen online. In B2B-Bereichen mit wenig Konkurrenz kann das sehr gut funktionieren.
An diesem Donnerstag nimmt uns also dann für die nächsten Stunden in Anspruch, denn Linkbuilding auf diese Art ist zeitaufwendig.

17:00: Aber wir programmieren auch

Aber nicht alle bei uns in der Agentur machen an diesem Tag Online Marketing, es wird auch programmiert. Aktuell zum Beispiel an einer Website, die ihre Produktdaten aus einem Produktportal bezieht. Das bedeutet: der Kunde stellt die Produkte direkts in Produktportal ein, diese werden von dort an verschiedene Verkaufsplattformen weitergegeben. Aber auch die Website des Kunden selbst soll die Produkte natürlich anzeigen, daher wurde von uns dafür eine Anbindung an das Portal erstellt.
An diesem Donnerstag geht es um Änderungen der Anbindung. Zusätzliche Produktinformationen müssen abgerufen werden, diese Daten müssen also aus den XML-Files extrahiert und in die Website übernommen werden. Und das gilt es einzubauen und auch gut auszutesten, damit nachher im Livebetrieb dann alles klappt.