Onlinemarketing bietet viele Vorteile, gibt es aber auch Nachteile? In dem Artikel stellen wir gegenüber was für, und was gegen Onlinemarketing spricht.

Werbung macht dort am meisten Sinn wo sie die meiste Aufmerksamkeit erhält. Digitale Medien halten immer mehr in unser Leben Einzug und werden von immer mehr Menschen immer häufiger genutzt, Onlinemarketing ist daher die Werbeform der Zukunft, da man damit die größte Aufmerksamkeit für seine Werbebotschaften erzielt.
Onlinemarketing hat daher sehr viele Vorteile für Unternehmen, gibt es aber auch Nachteile?

Die Nachteile von Onlinemarketing

Nicht optimal geeignet ist Onlinemarketing (derzeit noch) für Zielgruppe 60plus. Wenn Sie Produkte verkaufen die sich ausschließlich an Senioren richtet sollten Sie derzeit noch verstärkt auf klassische Marketingformen setzen. Denn diese Personen nutzen das Internet noch relativ selten im Vergleich zu jüngeren Personen, hier machen Werbeformen wie Zeitungswerbung, Directmailing oder Radio- und Fernsehwerbung mehr Sinn.
Allerdings nutzen immer mehr ältere Personen das Internet, suchen nach Informationen und Produkten in Google und sind in sozialen Netzwerken wie Facebook aktiv. Die am stärksten wachsende Zielgruppe auf Facebook ist heute schon die Generation der über 50-jährigen, es ist also nur eine Frage der Zeit bis auch im Marketing für ältere Zielgruppen Onlinemarketing die Marketingart Nummer 1 ist.

Auch wenn sehr junge Zielgruppen angesprochen werden sollen hat Onlinemarketing noch Schwächen. Bedingt durch die noch eingeschränkte Internetnutzung lassen sich Kinder mit klassischen Werbeformen besser erreichen. Auf Facebook beispielsweise kann man sich erst ab einem Alter von 13 Jahren anmelden, aber auch auf Google werden z.B. 6-jährige eher nicht nach dem besten Anbieter von Süßigkeiten suchen.

Ein weiterer – eigentlich auf der Hand liegender – Nachteil von Onlinemarketing ist, dass nur Internetuser erreicht werden. Auch wenn wir alle mit unseren Smartphones fast rund um die Uhr online sind, es gibt doch Situationen in denen wir kein Internet nutzen können, z.B. in Regionen mit schlechtem Handyempfang oder im Urlaub im Ausland (in viele Hotels, Restaurants und öffentlichen Orten gibt es zwar WLAN, das funktioniert aber auch nicht imner einwandfrei).

Die Vorteile von Onlinemarketing

Der wichtigste Vorteil von Onlinemarketing ist, dass man die User dort erreicht wo sie am aktivsten sind und die Werbung damit die höchste Aufmerksamkeit bekommt. Soziale Netzwerke werden fast rund um die Uhr genutzt, und wer sucht nicht regelmäßig nach Informationen in Google? Mit dem richtigen Contentmarketing bietet man daher dem User genau die Informationen nach denen er sucht und die ihn interessieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt: mit Onlinemarketing kann die gewünschten Zielgruppen optimal ansprechen, mit geringsten Streuverlusten. Sie können Personen direkt nach Alter, Geschlecht, Interessen, Beruf… erreichen oder in Google genau dann gefunden werden, wenn nach Ihren spezifischen Produkten und Leistungen gesucht wird. Damit ist Onlinemarketing wesentlich zielgerichteter und günstiger als Werbung in Printmedien, Radio oder Fernsehen.

In Zeiten immer kürzerer Produktlebenszyklen auch wichtig: mit Onlinemarketing kann sehr schnell und sehr variabel auf Produktänderungen / neue Produkte, geänderte Kundenanforderungen oder neue gesetzliche Regelungen reagiert werden. Muss plötzlich ein Produkt geändert werden und 50.000 Produktprospekte sind bereits gedruckt, dann sind diese wertlos. Im Onlinemarketing entstehen die Kosten bei Google Adwords oder Facebook Ads erst dann, wenn die User diese Werbung auch sehen, es müssen also lediglich die Werbeanzeigen geändert oder neu erstellt werden.

Onlinemarketing kann auch optimal auf die jeweilige Zielgruppe abgestimmt werden, unterschiedliche Ziekgruppen für ein und dasselbe Produkt können mit unterschiedlichen Inhalten oder Werbeanzeigen angesprochen werden. 10 verschiedene Arten von Zielgruppen die Ihr Produkt benutzen? Kein Problem, im klassischen Marketing müssten Sie 10 verschiedene Werbespots oder Prospekte erstellen.

Ein großer Vorteil von Onlinemarketing wenn Sie eine junge Kundenschicht ansprechen: Social Media ist der Treffpunkt der jungen Leute, darin umgesetztes Marketing erreicht diese Zielgruppe ideal. Aber auch die User von sozialen Netzwerken werden immer älter und “erwachsener”, konnte man vor wenigen Jahren in Facebook noch hauptsächlich die Gruppe der unter 30-jährigen erreichen, ist auch schon ein Großteil der über 40-jährigen auf Facebook aktiv. Die am stärksten wachsende Usergruppe ist überhaupt die der über 50-jährigen. Soziale Medien decken daher einen immer größeren Teil der Bevölkerung ab.

Einer der größten Vorteile: Onlinemarketing ist wesentlich günstier als klassische Werbeformen. Durch die direkte Ansprache der einzelnen Zielgruppen sind Streuverluste minimiert, dazu kann direkt Handlungsaufforderungen einbauen, Interessenten können so direkt wenn Sie die Werbung sehen etwa eine Anfrage schicken oder ein Produkt bestellen.

Auch die Erfolgsmessung sollte nicht außer Acht gelassen werden: der Erfolg einer Onlinemarketing-Kampagne kann direkt gemessen werden. Die Anzahl der Anfragen, Anzahl der Newsletteranmeldungen, Anzahl der Käufe durch eine Kampagne, alles das sind Kennzahlen die sich leicht erheben und bewerten lassen. Dadurch lassen sich Online-Werbeformen auch sofort optimieren, schlechte Werbeanzeigen erkennt man gleich und löscht sie, Anzeigen die Erfolg bringen kann man durch höhere Werbebudgets verstärkt nutzen.

Noch ein Vorteil von Onlinemarketing: Werbung wird ja in der Regel als lästig und störend empfunden – wem gefällt es schon wenn ein Film genau an der spannendsten Stelle für einen mehrminütigen Werbeblock unterbrochen wird? Da Onlinemarketing aber genau die Interessen der User anspricht bzw. immer dann angezeigt wird, wenn ein User nach genau diesen Informationen sucht, wird richtig umgesetztes Onlinemarketing nicht als Werbung, sondern als wertvolle Informationen wahrgenommen.

Fazit

Es gibt Bereiche in denen Onlinemarketing (derzeit) noch Nachteile hat, allgemein überwiegen aber die Vorteile. Onlinemarketing ist die Marketingform der Zukunft, das Internet und soziale Medien durchdringen immer mehr die Bevölkerung und werden von immer mehr Personengruppen – von jung bis alt – genutzt. Mit Onlinemarketing lassen sich daher heute schon fast alle Zielgruppen optimal mit wesentlich geringeren Kosten und Streuverlusten als im klassischen Marketing erreichen, zudem wird die Werbung nicht als lästige Werbung wahrgenommen. Onlinemarketing darf daher nicht nur in einem ausgewogenen Marketingmix nicht mehr fehlen, sondern sollte einen Schwerpunkt ausmachen.