Wenn man an professionelles Onlinemarketing denkt stellt man sich meist große Unternehmen mit dementsprechenden großzügigen Werbeetats vor. Da gibt es dann festangestellte Social Media Manager, mehrere Mitarbeiter kümmern sich um das Onlinemarketing, oder es wird eine Onlinemarketingagentur für hohe monatliche Summen mit der Durchführung der Onlinekampagnen beauftragt.
Wie sieht es aber bei klein- und mittelständischen Betrieben aus? Mit vielleicht 100, 50, 10 oder vielleicht auch nur 3 Mitarbeitern – macht da Onlinemarketing und Social Media Marketing Sinn?

Warum Onlinemarketing?

Die grundsätzliche Frage ist: warum sollte mein Unternehmen Onlinemarketing durchführen? Nun, Online Marketing ist – wie der Name schon sagt – Marketing. Und Marketing muss jedes Unternehmen machen um Neukunden zu gewinnen, neue Märkte zu erschließen oder um einfach nur von bestehenden Kunden neue Aufträge zu erhalten. Sprich: Marketing ist für jedes Unternehmen überlebensnotwendig.
Oft hört man dann auch noch das Argument dass das Unternehmen derzeit mit Aufträgen voll ausgelastet ist und daher weitere Marketingmaßnahmen nicht nötig sind. Für den Augenblick mag das stimmen, aber wie sieht es in der Zukunft, in 6 Monaten oder einem Jahr aus? Oder wenn ein wichtiger Stammkunde plötzlich wegfällt? Für diese Fälle muss vorgesorgt werden und für einen stetigen Zustrom neuer Kunden gesorgt werden, auch wenn dieser erst in einigen Monaten benötigt wird. Denn Marketingmaßnahmen – egal welche – wirken sich nie sofort aus, Ergebnisse sind in der Regel in einigen Wochen oder Monaten sichtbar. Aus diesem Grund ist es unbedingt notwendig jetzt bereits zielgerichtete und erfolgsversprechende Marketingmaßnahmen durchzuführen.

Was ist Onlinemarketing?

Unter dem Begriff Online Marketing werden alle Marketing-Maßnahmen zusammengefasst, die in digitalen Medien durchgeführt werden. Das können Maßnahmen sein um besser in Google gefunden zu werden (Suchmaschinenoptimierung / SEO), oder um Kunden in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram usw. zu gewinnen (Social Media Marketing), Content Marketing oder aber auch eher “klassischere” Formen wie Email-Marketing oder Newsletterwerbung.
In welchen Bereichen ein Unternehmen nun Online Marketing durchführt hängt von vielen Faktoren ab: welche Produkte werden verkauft, wie sieht die Zielgruppe aus, gibt es schon einen großen Kundenstamm oder ist man völlig neu am Markt, agiert man eher im Hochpreissegment oder eher im Low-Budget-Bereich…? Basierend auf diesen und vielen weiteren Fragen muss eine Online Strategie erstellt werden um eine Onlinemarketing-Kampagne zielbringend durchführen zu können.

Onlinemarketing

Die Onlinemarketing-Stragie

Viele Unternehmen scheitern mit ihren Marketingmaßnahmen weil sie keine Strategie und keinen Plan dafür haben. Das gilt im Offlinebereich mit Zeitungsinseraten, Flyerwerbung, Radiowerbung usw. genauso wie im Onlinebereich mit Google, Facebook & Co. Eine Online Marketing Strategie definiert was mit diesen Marketingmaßnahmen erreicht werden soll, es werden Ziele des Online Marketings definiert, und daraus Subziele sowie geeignete Maßnahmen abgeleitet. Ebenso wird darin festgelegt wie eine Erfolgskontrolle erfolgt, wie der Erfolg (oder Misserfolg) gemessen wird. Denn das Unternehmensumfeld und der Markt ist ja der dynamisch, der Erfolg von Kampagnen muss verifiziert und die gesetzten Maßnahmen müssen darauf abgestimmt und optimiert werden.
Mögliche Ziele die in einer Online Marketing Strategie definiert werden könnten sein:

  • Wir möchten den Bekannheitsgrad unseres Unternehmens in unserer Zielgruppe um 50% steigern. Das Unternehmen hat auf Facebook derzeit 20.000 Fans, bis zum Tag X möchten wir 30.000 Fans haben.
  • Für die 30 wichtigsten Suchbegriffe in unserer Sparte und für unsere Produkte möchten wir bei Google bis ab X jeweils auf Seite 1 angezeigt werden.
  • Den Verkauf eines neu eingeführte Produktes in unserem Onlineshop möchten wir mit Online Marketing ankurbeln. In den nächste 3 Monaten möchten wir dadurch 500 Stück zusätzlich verkaufen.

Wie man sieht können die Ziele stark varrieren, von einer Steigerung der Markenbekannheit eines Unternehmens bis hin zur Promotion einzelner Produkte. Wichtig ist nur diese Ziele genau zu definieren um die Online Marketing Strategie danach ausrichten zu können.

Bei der Erstellung einer Online Marketing Strategie kommt oft auch der – schon aus der Programmierung bekannte – Top-Down-Ansatz bzw. die Technik der schrittweisen Verfeinerung zum Einsatz. Dabei wird erst ein allgemeines Ziel festgelegt und dieses dann in Teilziele bzw. Teilstrategien aufgeteilt welche selbst wieder in Teilziele und Teilstrategien aufgeteilt werden – undsoweiter. Dadurch lassen sich auch bei sehr weitreichenden Strategien letztendlich kleine, überschaubare Ziele und Aufgaben ableiten welche dann einzelnen Personen oder Institutionen zugewiesen werden. Man benötigt Texter, Fotografen, Videobearbeiter, Suchmaschinenoptimierer,…, es muss also festgelegt werden wer welche Aufgabe übernimmt, insbesondere dann wenn eine Online Marketing Agentur beauftragt wird.

Onlinemarketing Agentur

Was ist die Aufgabe einer Online Marketing Agentur?

Aufgabe der Agentur ist es das Unternehmen und das Wettbewerbsumfeld zu analysieren, daraus eine Online Marketing Strategie zu erarbeiten und diese umzusetzen. Umsetzen bedeutet dabei aber nicht dass die Agentur selbst alle Tätigkeiten (Contenterstellung, Promotion…) selbst durchführt, vielmehr macht es durchaus Sinn dass das Unternehmen selbst gewisse Teile übernimmt. Denn die Mitarbeiter des Unternehmens besitzen selbst das beste Know-How in ihrer Branche und können daher authentischeren und auch qualtitativ hochwertigeren Content mit weniger Aufwand erstellen als eine externe Agentur. Im Idealfall tritt die Online Marketing Agentur beratend auf und vermittelt das benötigte Wissen WIE die Maßnahmen am besten umgesetzt werden sollten in Workshops, Coaching oder Vorträgen. Das hat auch den positiven Effekt für ein Unternehmen dass keine Abhängigkeit von einer Digital Agentur entsteht, da die Arbeiten für die Contenterstellung immer im Unternehmen selbst durchgeführt werden.

Warum macht Onlinemarketing für KMUs Sinn?

Weil es – wie schon weiter oben beschrieben – die moderne Form des Marketing ist, kostengünstig umsetzbar ist und damit vor allem auch für klein- und mittelständische Unternehmen die ideale Marketingform ist. Denn für derart große Reichweiten in der eigenen Zielgruppe die man heute mit Onlinemarketing erreichen kann mussten früher teuere Radio- oder Fernsehspots erstellt und gebucht werden, was für kleinere Unternehmen schlicht und einfach nicht finanzierbar war. Dank Online Marketing eröffnen sich heutzutage aber ganz neue Werbemöglichkeiten auch für kleinere Unternehmen die man unbedingt nutzen sollte – vor allem auch deswegen da viele KMUs diese eben jetzt noch nicht richtig umsetzen, man kann sich dadurch also mit relativ geringem Aufwand einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.