Unter Clickbait (Bait=Köder) versteht man Beiträge auf Facebook, die nur darauf ausgerichtet sind User dazu verleiten auf einen Link zu klicken oder sich ein Video anzusehen. Die Beiträge selbst bieten dem User aber keinen echten Mehrwert. Facebook möchte dem Anwender aber immer informative und interessante Inhalt anbieten, daher wird nun verstärkt den solche Clickbait Beiträge vorgegangen.

Eine typische Clickbait-Überschrift wäre beispielsweise “Am Anfang war es nur ein normaler Familienausflug was aber dann später passiert konnte man sich nicht vorstellen” oder “Der Hund starte hungrig auf das Mittagessen seines Herrchens was aber bei 0:15 passiert ist einfach zum totlachen”.
Wir alle kennen solche Facebook-Posts zur Genüge, der Erfolg mancher Facebook-Seiten ist sogar fast ausschließlich darauf aufgebaut. Facebook wird nun aber verstärkt dagegen vorgehen indem ein Algorithmus solche Beiträge findet, herausfiltert, und diese Beiträge dann schlechter bewertet. Das bedeutet, dass solche Beiträge eine schlechtere Reichweite auf Facebook bekommen und dementsprechend weniger Benutzern angezeigt werden. Denn Clickbait-Beiträge weisen in der Regel ähnliche Merkmale auf, z.b. werden Informationen vorenthalten oder Dinge übertrieben, und Facebook hat nun genügend Daten um derartige Dinge zu finden.

Wie wirkt sich das auf die Reichweite von Facebook Seiten aus?
Bei normalen Facebook-Seiten wird man keine Verschlechterung der Reichweite bemerken, Seiten, die aber ausschließlich auf solche Beiträge ausgelegt sind werden einen signifikanten Rückgang der Reichweite bemerken oder bemerken das zum Teil schon. aber auch wenn man bisher häufig Beiträge dieser Art online gestellt hat und nun einen Reichweitenrückgang befürchtet kann man etwas dagegen tun – nämlich einfach solche Beiträge in Zukunft nicht mehr posten und stattdessen normale Beiträge mit Bildern Text oder Videos posten veröffentlichen. Auf die zukünftige Reichweite wirkt sich das dann nicht negativ aus.