Die organische Reichweiten von Facebook Beiträgen werden immer geringer, manche behaupten die organische Reichweite auf Facebook ist tot. Aber was kann man machen?

Die organische Reichweite von Beiträgen auf Facebook sinkt, das ist ein Fakt. Warum das so ist darüber kann man diskutieren. Ob es nur so ist weil Facebook Werbung verkaufen möchte oder ob es auch andere Gründe hat (lesen Sie dazu auch unseren Artikel über den Facebook Algorithmus) ist letztendlich egal, das Problem ist aber dass es keine echte Alternative zu Facebook gibt.

Auf Facebook kann man aktiv die Abonnenten über das eigene Unternehmen informieren, über Produkte, News usw. Wann immer man möchte und mit allen Inhaltsarten (Text, Bild, Video). Das geht zwar auch auf Instagram, nur kann man dort eben keine Links teilen, was gerade für ein Unternehmen ein wichtiger Vorteil ist den nur Facebook bietet. Und auch wenn Instagram immer beliebter ist, im Großen und Ganzen ist Facebook immer noch die mit Abstand reichweitenstärkere Plattform (von der Zielgruppe der unter unter 18-jährigen einmal abgesehen).

Als Unternehmen kann man zwar nun wieder verstärkt auf Suchmaschinenoptimierung und die eigene Website setzen – grundsätzlich auf jeden Fall ein wichtiger Punkt im Online Marketing. Das aktive Erreichen von Nutzern die aktuell nicht nach meinen Produkten suchen – das geht aber nur mit Facebook.

Maßnahmen um mit Facebook Marketing weiter erfolgreich zu sein

Qualität geht vor Quantität

Vor wenigen Jahren noch war unser Tipp möglichst oft (2x-4x am Tag) auf Facebook zu posten. Heute ist das anders, meistens genügt 1 Beitrag am Tag oder alle 2 Tage. Dieser Beitrag ist lang genug aktiv und wird auch nach 24 Stunden noch Usern angezeigt, mehr Beiträge am Tag bedeuten nicht unbedingt mehr Reichweite. Oft ist es so, dass sich mehrere Beiträge gegenseitig kanibalisieren, die Gesamtreichweite nur unmerklich steigt.
Daher unser Tipp: besser einen Top-Beitrag alle 1 oder 2 Tage.

Beiträge bewerben

Ob man will oder nicht, es führt kein Weg an Facebook Werbeanzeigen vorbei. Sie sollten Ihre Beiträge regelmäßig bewerben um die Reichweiten zu steigern. Als Zielgruppen sollten einerseits die eigenen Abonnenten gewählt werden, denn von diesen sieht ja nur ein Bruchteil (meist zwischen 5 und 20 Prozent) die Beiträge. Dazu sollten auch neue User angesprochen werden, Facebook bietet dazu ja perfekte Targeting-Möglichkeiten.
Für die Werbeanzeigen muss man allerdings keine Unsummen ausgeben, einige wenige Euro am Tag sind schon ausreichend. Wir haben zum Beispiel Kunden aus dem Mittelstand, bei denen wir laufend Beiträge bewerben, allerdings nur mit 2 oder 3 Euro pro Tag. Dafür aber regelmäßig, die Reichweite der Beiträge steigt dadurch enorm, es werden laufend neue User erreicht.

Erstellen Sie Videos

Wir können es nicht oft genug sagen, Videos sind die Beitragstypen die am besten funktionieren. Mit Videos können Sie die viele Sachverhalte einfacher darstellen und erklären, und bauen zum User auch eine persönlichere Verbindung als mit Texten auf. Videos können mit modernen Smartphones auch sehr einfach und schnell selbst erstellt werden. Lesen Sie dazu hier unseren Beitrag wie Sie erfolgreiche Onlinevideos selbst erstellen.

Werden Sie jetzt aktiv

Die organischen Reichweiten auf Facebook werden weiter sinken, die Preise für Werbanzeigen steigen. Das war die letzten Jahre so und wird weiter so sein. Facebook wird aber sicher noch die nächsten Jahre das soziale Netzwerk sein auf dem man aktiv sein muss wenn man ernsthaft Online Marketing betreibt.

Bauen Sie sich daher jetzt Ihre Zielgruppe auf, vergrößern Sie die Zahl Ihrer Abonnenten. Auch wenn die organische Reichweite mal auf 3 Prozent sinkt, 3 Prozent von 10.000 Abonnenten ist mehr als 3 Prozent von 1000 Abonnenten. Reichweite die Sie sich jetzt nicht aufbauen kostet Sie in 5 Jahren das zigfache!

Fazit

Facebook ist nach wie vor “The Place to Be” im Social Media Marketing und Online Marketing. Man sollte immer mehr auf die Qualität der Beiträge achten und auch regelmäßig Beiträge bewerben um die Reichweiten zu steigern.