Die Title-Tags im Quellcode einer Html-Seite sind für das Ranking in Google sehr wichtig, sind aber bei sehr vielen Webseiten noch falsch gesetzt. Daher unser Quick Tipp mit dem Sie sofort das Ranking Ihrer Website in Google verbessern können: Optimieren Sie Ihre Title-Tags.

Was sind Title-Tags?

Title-Tags sind die Überschriften (Titel) einer Webseite, also einer Html-Seite. Im Html-Quellcode werden diese speziell mit “<title>” und “</title>”  markiert. Title-Tags werden in der Titelleiste des Browsers (ganz oben im Browserfenster) angezeigt, aber auch in den Suchergebnissen von Suchmaschinen.

Für die Suchmaschinenoptimierung einer Website sind sie daher von großer Bedeutung. Denn einerseits können durch ansprechend gestaltete Title-Tags Nutzer dazu motiviert werden, auf das Suchergebnis zu klicken. Das bringt einmal Besucher, erhöht aber auch die Click-Throug-Rate, also das Verhältnis wie viele Nutzer ein Suchergebnis sehen und dann auch darauf klicken. Je höher die Click-Through-Rate, also umso besser und wichtiger stuft Google eine Seite ein – und wird sie mittelfristig etwas weiter vorne in den Suchergebnissen anzeigen.
Andererseits wertet Google aber auch den Text der Title-Tags direkt aus, dieser wirkt sich also auf das Ranking einer Seite aus. Es sollten darin daher die Hauptkeywords einer Seite vorkommen, der Title-Tag sollte zum Klicken verleiten, und er sollte dabei aber nicht länger als 60 Zeichen sein. Das alles kann natürlich manchmal etwas schwierig zu kombinieren sein, die Mühe lohnt sich aber. Denn mit korrekten Title-Tags lassen sich sofort spürbare Verbesserungen in den Rankings erzielen.

Wie optimiert man Title-Tags?

Moderne Content-Management-Systeme erzeugen die Title-Tags grundsätzlich automatisch, meist aus dem im CMS festgelegten Seitentitel. Dazu fügen diese Systeme meist noch den allgemeinen Namen der Website dazu und bilden oft auch die Navigationsebenen darin ab. Der Seitentitel kann also relativ lange (länger als 60 Zeichen werden), zudem können sich Keywords wiederholen (bedingt durch die Navigationsebenen und den Webseitennamen). Auch müssen sich die relevanten Keywords einer Seite nicht immer genauso im Seitentitel des CMS befinden.

Alles das ist natürlich nicht optimal. Die relevanten Keywords sollten unbedingt im Title-Tag vorkommen, zudem sollte man wenn irgendwie möglich die Länge von 60 Zeichen nicht überschreiten, da Google nur diese 60 Zeichen ausliest.
Individuell anpassen kann man die Title-Tags in WordPress indem man z.B. ein SEO-Plugin wie Yoast SEO oder All in one SEO installiert, in Typo3 kann dazu der alternative Navigationstitel verwendet werden (je nach Einstellung) oder es müssen eigene Inhaltsfelder dafür definiert werden.

Es lohnt sich auf jeden Fall die Title-Tags zu optimieren, denn damit lassen sich einfach größere Erfolge bei der Suchmaschinenoptimierung einer Website erzielen.