Viele Unternehmer fragen sich ob es Sinn macht, im Bereich Social Media aktiv zu sein? Macht man es weil es gerade im Trend ist und es alle machen oder lassen sich dadurch wirklich Kundenbeziehungen stärken und Neukunden gewinnen?

Die Ausgangslage

Eines ist klar: Social Media bedeutet eine neue Form der Kommunikation mit Kunden – eine Kommunikation, die es bisher so nicht gab. Weder im klassischen Marketing noch auf klassischen Websites so wie sie seit Ende der 1990-er Jahre erstellt wurden (und werden). Denn hier werden Inhalte immer frontal dem User präsentiert, eine direkte Kommunikation zwischen User und Unternehmen ist nicht möglich sonder nur auf indirektem Weg (telefonisch, per Email usw.).
Das problematische dabei: User, die ein nicht sehr hohes Interesse an den Produkten besitzen haben meist eine gewisse Hemmschwelle was Anfragen per Email oder telefonisch betrifft – sprich: diese Gruppe wird sich meist gar nicht melden. Noch problematischer sind aber verärgerte Kunden, diese werden ihre negativen Erfahrungen über Produkte nämlich entweder direkt ihren Freunden und Bekannten erzählen oder sie in eigenständigen Diskussionsforen zum Thema kundtun – als Unternehmer hat man da relativ wenig Möglichkeiten angemessen darauf zu reagieren.

Social Media – die neue Form der Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden

Social Media schafft nun diese Möglichkeit der direkten Kommunikation, zwar nicht auf der eigenen Homepage, dafür aber in sozialen Netzwerken die von Millionen von Usern täglich besucht werden. Und diese Kommunikation kann vielfältig genutzt werden: Stammkunden können einfach und schnell über Neuigkeiten oder aktuelle Angebote informiert werden – besser als z.B. mit Newsletter oder Briefen die meist nicht gelesen werden. Aber auch zur Neukundengewinnung eignet sich Social Media: Produkte oder Leistungen können einfach und schnell präsentiert werden, auf Fragen zu den Leistungen kann sofort reagiert werden. Bezahlte Werbung lässt sich darüberhinaus sehr genau auf die jeweilige Zielgruppe ausrichten (z.B. nach Alter, Geschlecht, Interessen, Wohnort, Arbeit usw.) und bietet dadurch eine hohe Treffsicherheit zu wesentlich geringeren Kosten als andere Marketingformen wie z.B. Direct Mailings, Werbeaussendungen oder Radiowerbung.
Social Media bietet die Möglichkeit einer Kommunikation auf Augenhöhe mit Interessenten und Kunden, in informellem Stil und wann immer der Kunde das möchte.

Was muss man machen um als Unternehmen in Social Media erfolgreich zu sein?

Das ist jetzt die wichtigste Frage und daran scheitern noch viele Unternehmen. Zuerst einmal muss man sich darüber im Klare sein, dass Social Media eine Form des Marketings ist. Und Marketing kostet Geld. Auch wenn die verschiedenen Social Media Plattformen grundsätzlich kostenlos sind, so fallen doch Kosten an wenn man Social Media Marketing professionell umsetzt um damit Erfolge zu erzielen.
Der erste Punkt dabei ist die Erarbeitung und Umsetzung der Social Media Strategie: was will ich erreichen (höhere Reichweite, mehr Umsätze, Verbesserung des Images…) und wie erreiche ich diese Ziele. Dafür ist hohes Fachwissen verbunden mit hoher Erfahrung im Bereich Onlinemarketing erforderlich – leider werden gerade in KMUs die Social Media Präsenzen oft von Mitarbeitern “so nebenbei mitbetreut” oder manchmal sogar überhaupt von Praktikanten. Vor allem hier sollte aber nicht am falschen Platz gespart werden, daher ist es sinnvoll eine externe Agentur zu beauftragen, was aber nicht heißt dass man dann für immer der Agentur “ausgeliefert” ist. Das Erarbeiten der Strategie und die Grundbetreuung der Social Media Präsenzen sollte auf jeden Fall über die Agentur erfolgen, später kann aber durch Schulungen und Coachings auch viel nötiges Fachwissen an Mitarbeiter des Unternehmens übertragen werden und diese ihre Social Media Auftritte dann selbst betreuen – was grundsätzlich sowieso zu empfehlen ist da Social Media ja die direkte Kommunikationsplattform zwischen Kunden und Unternehmen sein sollte, ohne Agentur dazwischen.
Wie schon angeführt ist für so eine professionelle Betreuung natürlich ein gewisses Budget erforderlich. Eine Social Media Betreuung kann im Jahr inklusive Kosten für bezahlte Werbung (z.B. in Facebook) mehrere 1000 Euro betragen – klingt erstmal nach viel Geld. Dafür kann man sich aber andere Marketingmaßnahmen einsparen, z.B. die teuren Zeitungsinserate oder Radiospots, die gleichmal mehrere 1000 Euro kosten und nach dem Gießkannenprinzip die Zielgruppe nur sehr ungenau erreichen. Unter dem Strich ist Social Media Marketing immer zielgerichteter und kostengünstiger als klassisches Marketing!

Wenn Sie Interesse an einer Optimierung Ihrer Social Media Präsenzen haben stehen wir gerne für ein unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung – schreiben Sie uns einfach eine Email oder rufen Sie uns an (zur Kontaktseite) oder schreiben Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/net4all.at/