Vor wenigen Tagen hat Google ein neues Update für den Suchalgorithmus ausgerollt – dieses Mal geht es um die Vermeidung von Spaminhalten und -webseiten. Was bedeutet dieses Update für Webseitenbetreiber?

Das neue Google Spam Update

Mit dem neuen Update seines Suchalgorithmus (der erste Teil wurde vor wenigen Tagen ausgerollt, Teil 2 folgt nächste Woche) will Google verstärkt gegen Spam in den Suchergebnissen bzw. auf Webseiten vorgehen. Das bedeutet: Webseiten, die Spam verbreiten werden von Google besser erkannt und in den Suchergebnissen nicht mehr aufscheinen. Um welche Art von Spam es sich dabei behandelt wird von Google in den Informationen über das Update nicht näher spezifiziert. Es ist aber anzunehmen, dass auf jeden Fall unseriöse Webseiten mit den allgemein bekannten Spaminhalten betroffen sein werden, aber auch eigentlich normale Webseiten, die gehackt wurden und dadurch Spaminhalte anzeigen.

Was bedeutet das Google Spam Update für Webseitenbetreiber?

Wie genau sich das Update auf Webseiten und die Suchergebnisse auswirken wird kann derzeit noch nicht genau gesagt werden. Für Webseitenbetreiber gilt: in erster Linie sollten unseriöse Inhalte oder Spaminhalte auf der Webseite vermieden werden. Wenn man sich diesbezüglich unsicher ist kann man sich in den diesbezüglichen Google Richtlinien zu Spam und Inhalten allgemein näher darüber informieren (siehe: Google Richtlinien für Webmaster).
Aber auch der Sicherheit der Webseite kommt entscheidende Bedeutung in der Vermeidung von Spam zu. Denn viele Webseiten werden technisch gesehen von den Betreibern nicht am aktuellen Stand gehalten, Content-Management-Systeme wie WordPress oder TYPO3, oder Shopsysteme wie z.b. Shopware werden nicht regelmäßig upgedatet und enthalten dadurch Sicherheitslücken die es potentiellen Angreifern ermöglichen, in die Seite einzudringen und dadurch Spaminhalte onlinezustellen. Wir raten daher dringend dazu zu kontrollieren, ob sich Ihr Content-Management-System oder ihre Shopsoftware auf der aktuellen Stand befindet, und wenn nicht diese unverzüglich abzudaten und regelmäßig am aktuellen Stand zu halten.

Sollten Sie Fragen zu Updates für WordPress, TYPO3 oder Shopware haben oder dafür Unterstützung benötigen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung: Hier erfahren Sie mehr über unsere Leistungen im Bereich Suchmaschinenoptimierung.