Ihre Website läuft mit WordPress und soll nun um einen WooCommerce Onlineshop erweitert werden? Dann stellt sich jetzt vielleicht die Frage ob sie den Shop selbst erstellen oder eine Agentur damit beauftragen. Die einzelnen Vor- und Nachteile erklären wir in diesem Beitrag.

WoocCommerce ist die Onlineshoplösung für WordPress und es kann in jede beliebige WordPress-Website als Plugin dazuinstalliert werden. Das kann jeder Seitenadministrator im Backend von WordPress selbst durchführen und es sind dafür auch nicht zwingend Programmierkenntnisse erforderlich. Warum sollte man also dennoch die Einrichtung des Onlineshops eventuell von einer Woocommerce-Agentur durchführen lassen?

Man sollte bedenken, dass ein Onlineshop wesentlich aufwendiger und komplexer ist als eine normale Webseite. Das fängt schon bei den rechtlichen Vorgaben an: im Onlinehandel gibt es sehr viele Vorschriften die unbedingt eingehalten werden müssen um teure Abmahnungen oder Gerichtsverfahren zu vermeiden. Das Problem dabei ist, dass Woocommerce out-of-the-box nicht hundertprozentig für die europäischen und deutschen / österreichischen Rechtsvorschriften ausgelegt ist. Denn WooCommerce kommt aus den USA, und ist daher auch primär auf die dort gültigen Vorschriften ausgelegt. Mit einigen Plugins und den richtigen Einstellungen im Shop kann man das aber korrigieren und jeden Woocommerce-Shop rechtssicher gestalten. Allerdings sollte man wissen welche Sachen man dabei beachten muss und welche Einstellungen man vornehmen muss, weiß man das nicht oder ist man sich unsicher ist es empfehlenswerter eine Woocommerce Agentur zu beauftragen.

Ein wichtiger Punkt für einen Onlineshop ist auch das Design des Shops. Ein eigenständiges Design kann nützlich sein um sich von den Mitbewerbern abzuheben, allerdings sind nicht alle WordPress-Themes gleich gut für den Einsatz vom Woocommerce aufgelegt. Sie sollten also unbedingt testen ob sich das WordPress-Theme ihrer Webseite für den Einsatz von Woocommerce eignet. Ist das der Fall, dann können Sie eventuell kleinere optische Anpassungen selbst durchführen, gibt es aber gröbere Probleme oder funktioniert das Theme überhaupt nicht mit Woocommerce dann ist es sinnvoller, eine Woocommerce Agentur zu beauftragen damit diese ein passendes Theme auswählt und anpasst oder überhaupt ein eigenständiges Theme für Ihren Onlineshop erstellt.

Was man auch nicht vergessen darf ist die Anbindung des Onlineshops an externe Systeme. Das kam ein Rechnungsprogramm oder eine Warenwirtschaft sein oder oder auch ein Portal (Marketplace) wo man seine Produkte einstellen kann. Für alle diese Anwendung ist das korrekte Einrichten und Einstellen von Schnittstellen zu diesen externen Applikationen erforderlich. In der Regel gibt es für alle erforderlichen Schnittstellen Plugins, in der Praxis zeigt sich aber, dass die Einrichtung nicht immer korrekt funktioniert, individuelle Anpassungen sind nötig. Wenn man also mit vielen externen Diensten arbeiten möchte lohnt es sich dafür eine Woocommerce Agentur zu beauftragen die genau weiß, was sie wo wie einstellen und einrichten muss.

Fazit

Der Einrichtung eines Woocommerce Onlineshops ist mitunter eine aufwendige und komplexe Sache. Wenn man diesbezüglich bereits Erfahrung gemacht hat oder vielleicht auch schon verschiedene Shops eingerichtet und angepasst hat, oder vielleicht sogar selbst Programmierkenntnisse besitzt, dann kann man ruhig die Einrichtung des Webshops selbst durchführen.
Hat man selbst aber keine weiteren Programmierkenntnisse dann ist es sinnvoller eine Woocommerce-Agentur zu beauftragen. Mitunter kann auch der Mittelweg der richtige sein: die grundsätzliche Einrichtung des Shops führt man selbst durch, bei komplexeren Aufgaben oder Erweiterungen beauftragt man eine Agentur.

Unsere Leistungen als WooCommerce-Agentur für Deutschland und Österreich