Remarketing im Onlinemarketing ist sehr effektiv, wird aber noch viel zu selten gemacht. Im Beitrag erklären wir wie Remarketing funktioniert und wie man es umsetzen kann.

Ganz allgemein bedeutet Remarketing eine Zielgruppe, die man bereits mindestens einmal durch Werbung erreicht hat nochmal mit Werbung anzusprechen. Der Hintergedanke dabei ist der dass diese Zielgruppe den Werbetreibenden durch die vorherige Ansprache durch Werbung bereits kennt und daher besser auf die Werbung anspricht. Darüberhinaus kann beim Remarketing auch die Werbung selbst anpassen und mit der Werbebotschaft auch tiefer in´s Detail gehen.

Im Onlinemarketing funktioniert Remarketing genauso, man spielt zum Beispiel an eine Zielgruppe eine Werbeanzeige mit allgemeine Informationen zu einem Produkt aus und im 2. Schritt dann eine Werbung mit einem direkten Kaufangebot für dieses Produkt.
Der Vorteil bei Remarketing im Onlinemarketing ist aber, dass die Ausspielung der Werbeanzeigen anhand der Reaktionen auf die Werbeanzeigen in der vorherigen Kampagne gesteuert werden kann. Zum Beispiel sehen das Produktkaufangebot nur die die auf die Werbung mit allgemeinen Produktinfos positiv reagiert haben in dem sie zum Beispiel eine bestimmte Seite auf der Website mit weiteren Informationen aufgerufen haben.
Remarketing ist im Onlinemarketing auf verschiedene Arten und in verschiedensten Kanälen (Social Media Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Paid Search Advertising etc.) umsetzbar, hier einige Beispiele für erfolgreiche Remarketing-Strategien im Onlinemarketing:

Remarketing mit Videos auf Facebook

Sehr gut ist Remarketing auf Facebook mit Videos umsetzbar. Erstellen Sie ein etwas längeres (wir empfehlen mindestens 3 Minuten) Video in dem Sie auf ein Problem Ihrer Zielgruppe näher eingehen und erklären wie man es lösen kann. Die Lösung sollte allgemeingültig und nicht auf Ihre Leistungen oder Ihr Unternehmen bezogen sein.
Spielen Sie dieses Video auf eine größere Zielgruppe aus. Aus den Videoviews können Sie nach einigen Tagen Laufzeit eine Custom Audience auf Facebook erstellen. Wählen Sie dazu die Personen aus, die das Video zu 75% – oder noch anteilsmäßig noch größer – angesehen haben. Je höher Sie den Prozentsatz wählen umso genauer wird die Zielgruppe.
Genau diesen Personen können Sie dann ein Verkaufsangebot als Werbung zeigen, wobei diese 2. Werbeanzeige einen sehr guten ROI liefern wird, da die Zielgruppe durch das Ansehen des langen Videos bereits gezeigt hat dass Sie an diesem Problem Interesse hat.
Wenn man will kann man hier auch einen Zwischenschritt einfügen und dieser Zielgruppe nochmal ein weiteres Video mit noch detaillierteren Informationen zeigen und daraus dann wieder auf diese Art eine Zielgruppe (Custom Audience) erstellen – und diesen dann erst die Werbung für das eigentliche Produkt zeigen. Je mehr Schritte umso effektiver wird die Werbeanzeige am Schluss sein.

Remarketing mit Facebook und der eigenen Website

Richten Sie das Facebook Pixel auf Ihrer Website ein. Damit können Sie nun tracken welche Aktionen die Seitenbesucher machen, auch in Verbindung mit Werbeanzeigen auf Facebook.
Erstellen Sie eine Werbeanzeige und spielen Sie diese an eine (größere oder kleinere) Zielgruppe aus, in der Werbeanzeige muss sich ein Link auf eine Landingpage auf Ihrer Website befinden.
Der Besucher klickt auf den Link und gelangt auf die Website, mit dem Facebook Pixel können Sie erfassen was er auf der Website macht und daraus eine neue Zielgruppe für das Remarketing erstellen. Wählen Sie beispielsweise die aus die sich über bestimmte Produkte informiert haben und zeigen Sie diesen dann direkt Werbung für diese Produkte. Oder präsentieren Sie Personen die ein Produkt im Webshop bereits gekauft haben auf diese Art Werbung für weitere dazupassende Produkte.

Remarketing mit Google Ads und Facebook Werbeanzeigen

Google Ads sind perfekt dafür geeignet in der Google Suche angezeigt zu werden wenn Nutzer nach bestimmten Produkten oder Dienstleistungen suchen. Viele klicken auf die Werbung und kommen auf Ihre Website, am längst nicht alle kaufen dann gleich.
Mit Remarketing mit dem Facebook Pixel können Sie genau diesen Personen, die eine bestimmte Landingpage angesehen aber noch nicht das Produkt gekauft haben auf Facebook gezielt eine darauf abgestimmte Werbung anzeigen.

Remarketing mit SEO und Facebook Werbeanzeigen

Die Methode wie vorhin besprochen ist genauso auch in Kombination mit Suchmaschinenoptimierung umsetzbar. Zeigen Sie Personen, die über die organische Suche auf Ihre Website gelangt sind und sich bestimmte Seiten angesehen haben darauf abgestimmte erweiterte Werbeanzeigen auf Facebook.

Remarketing mit Youtube und Google Ads

Zeigen Sie speziell abgestimmte Google Ads genau den Personen, die mit bestimmten Ihrer Videos auf Youtube interagiert werden. Funktioniert übrigens auch wenn die Videos in die eigene Unternehmenswebsite eingebunden wurden.

Remarketing mit Google Ads und Suchnetzwerkanzeigen

Wenn Sie Suchnetzwerkanzeigen in Google Ads schalten können Sie darin ebenso Remarketing umsetzen. So können Sie Personen die (ausgehend von Werbeanzeigen) bestimmte Seiten besucht haben dazu passende Werbeanzeigen im Remarketing anzeigen. Oder Personen die aufgrund von Google Ads bereits gekauft haben weiterführende Werbung für weitere Produkt anzeigen.

Das waren nur einige Beispiele was mit Remarketing alles machbar ist. Fest steht, dass Remarketing im Onlinemarketing sehr gut umsetzbar ist und sehr effektiv ist – wir empfehlen daher unbedingt Remarketing zu nutzen.