Soll man Bannerwerbung auf dem Internetportal einer großen Tageszeitung für € 1000,- / Monat (oder mehr) schalten? Ist das sinnvoll oder gibt es bessere Onlinewerbeformen?

Neulich sind wir in einem Meeting bei einem Kunden den wir im Bereich Onlinemarketing betreuen, wir setzen Google-Ads-Kampagnen und Social-Media-Kampagnen um. Der Kunde fragt im Gespräch ob es sinnvoll ist, auf dem Internetportal einer überregionalen Tageszeitung Bannerwerbung zu schalten, er hätte da von den Vermarktern der Zeitung ein günstiges Angebot erhalten, in diesem Fall ca. € 1000,- für 1 Bannerplatz für einen Monat auf der Startseite.

Jetzt könnte man auf den ersten Blick sagen ein gutes Angebot. Eine überregionale Tageszeitung mit umfangreichem Internetportal, da sind viele tausend Besucher jeden Tag online, für € 1000,- / Monat ein guter Deal für den Banner auf der Startseite.

Allerdings: eine normale Tageszeitung spricht ein sehr breitgefächertes Publikum an, vom Teenager bis zum Rentner, Arbeiter, Angestellte, Unternehmer, Verheiratete und Unverheiratete usw.
Sehr viele verschiedene Interessen und Typen, die Chance dass ein Besucher der Website sich also für genau die Branche und die Produkte des werbenden Unternehmens interessiert ist gering.
Und dann relativiert sich auch der günstige Preis, denn der Banner wird nur einen Bruchteil der gesamten Webseitenbesucher ansprechen, und dementsprechend wenige Klicks auf den Banner werden das Ergebnis sein.

Wir haben daher dem Kunden von dieser Bannerschaltung abgeraten, viel besser ist es stattdessen Werbung z.B. auf Facebook zu schalten. Dabei kann man die Zielgruppe genau nach Interessenm, Alter, Geschlecht etc. auswählen bzw. auch sogenannten “Lookalike Audience” nutzen – also Zielgruppen mit Personen die denen ähneln, die bereits Fans Ihrer Facebookseite sind bzw, Ihre Kunden sind.