Blogs sind für Unternehmen ein hervorragendes Werkzeug, um viel Content unter die Menschen zu bringen und damit auf sich aufmerksam zu machen. Wichtig dabei ist aber, dass viele Nutzer den Blog auch besuchen – hier haben wir 11 Tipps wie Sie den Traffic auf Ihrem Unternehmensblog steigern können.

Ein Blog macht nur dann marketingtechnisch richtig Sinn, wenn er viele Leser anzieht. Der Traffic auf dem Blog muss gesteigert werden, einfach nur einen Blog onlinestellen und dann zu hoffen dass die Besucher von alleine kommen funktioniert nicht.
Gerade Unternehmensblogs stehen aber oft vor dem Problem, dass kaum Leser den Blog besuchen. Ganz einfach deswegen, weil die Nutzer nichts von dem Blog wissen – Unternehmensseiten besucht man in der Regel ja nur dann, wenn man sich explizit über die Produkte des Unternehmens informieren möchte oder das Unternehmen kontaktieren möchte – sonst nicht. Es gilt daher mit verschiedenen Maßnahmen dafür zu sorgen, dass Leser auf den Blog aufmerksam werden. Daher hier nun 11 Tipps für mehr Traffic auf Ihrem Unternehmensblog:

  1. Suchmaschinenoptimierung
    Der Blog muss technisch so umgesetzt sein, dass die Inhalte einfach und optimal von Google ausgelesen werden kann. Bei WordPress ist das grundsätzlich der Fall, zusätzlich sollte man hier aber Plugins wie All in One Seo Pack oder Yoast SEO verwenden um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.
    Erstellen Sie Beiträge für Ihre Zielgruppe und verwenden Sie darin die Suchbegriffe nach denen Ihre Zielgruppe sucht. Betreiben Sie Linkbuilding damit mehr externe Websites auf Ihren Blog verlinken. Lesen Sie hier mehr über die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung.
  2. Erstellen Sie hochwertige Blogbeiträge
    Blogbeiträge müssen interessant sein. Es sollten die Bedürfnisse und Interessen der Zielgruppe angesprochen werden – keine reinen Werbebeiträge! Ein Blog dient dazu um zu informieren und zu unterhalten, der Werbeeffekt ergibt sich automatisch.
    Die Texte sollten interessant geschrieben sein und den Leser fesseln – so ist er interessiert, liest weitere Beiträge und besucht den Blog immer wieder.
  3. Binden Sie Bilder und Videos in die Blogbeiträge ein
    Bilder lockern längere Texte auf und dienen zur Illustration. Auch komplexere Probleme lassen sich mit Bildern einfach erläutern. Videos sind eine tolle Ergänzung zum geschriebenen Wort, können sowohl zur näheren Erläuterung des Textes als auch für weitere, tiefergehende Informationen genutzt werden.
  4. Posten Sie Links zu den Beiträgen auf Facebook
    Promoten Sie jeden einzelnen Blogbeitrag auf Facebook. Vorzugsweise auf Ihrer Unternehmensseite, aber auch Ihr privates Facebook-Profil können Sie (soweit Sie das wollen) dafür nutzen. Wichtig dabei ist, nicht nur einfach den Beitrag zu verlinken. Denn Facebook mag ausgehende Links nicht so gern und beschneidet die Reichweite solcher Beiträge. Wesentlich effektiver ist es einen normalen Beitrag mit Text + Bild zu erstellen, darin das Thema des Blogartikels kurz anzuteasern und am Ende des Beitrages einen Link zum ganzen Artikel einzufügen.
  5. Weisen Sie in Ihrem Newsletter auf Blogbeiträge hin
    Sie verschicken regelmäßig einen Newsletter? Dann weisen Sie darin auch auf interessante Blogbeiträge hin. Sie sollten aber nicht den gesamten Beitrag im Newsletter verschicken, sondern lediglich kurz anteasern. Will der Nutzer mehr lesen dann, klickt er auf einen “Weiterlesen-Link” und gelangt direkt auf den Blog.
  6. Posten Sie Links zu den Beiträgen auf Twitter
    Wenn Sie auf Twitter aktiv sind dann promoten Sie auch dort die Blogartikel. Beschreiben Sie in kurzen 1 oder 2 Sätzen worum es im Blogbeitrag geht und verlinken Sie darauf. Zusätzlich können Sie themenrelevante Hashtags einfügen damit die Tweets eine höhere Reichweite erzielen.
  7. Nutzen Sie Pinterest um Ihren Blog zu promoten
    Pinterest ist perfekt um mit Bildern Werbung für Ihren Blog zu betreiben. Posten Sie besten Bilder Ihrer Beiträge auf Pinterest und verlinken Sie auf den jeweiligen Blogartikel. Zusätzlich können Sie auch eine kurze Beschreibung worum es im Beitrag geht anfügen.
  8. Führen Sie Experteninterviews durch
    Leser sind immer an Expertenmeinungen interessiert. Finden Sie die Experten in Ihrer Branche, interviewen Sie diese und erstellen Sie einen Blogartikel über den Inhalt des Interviews. Nach Expertenmeinungen wird auch of gegoogelt, diese Nutzer landen dann automatisch auf Ihrem Blog.
  9. Veröffentlichen Sie Gastbeiträge anderer Experten / Blogger
    Nutzer lieben es wenn Personen von außerhalb über ein Thema schreiben. Das bedeutet, dass andere Blogger, die sonst nie auf Ihrem Blog Beiträge veröffentlichen einen Beitrag veröffentlichen sollten. Im Fachjargon wird das als Gastbeitrag bezeichnet. Für Ihre Leser bietet das interessante Einblicke von außen und zeigt, dass Ihr Unternehmen mit Experten aus Ihrer Branche vernetzt ist. Dadurch wird auch das positive Image Ihrer Marke bzw. des Unternehmens gestärkt.
  10. Veröffentlichen Sie Gastbeiträge auf anderen Blogs
    Umgekehrt zum vorigen Punkt können auch Sie Gastbeiträge auf anderen Blogs veröffentlichen. Finden Sie Blogger in Ihrer Nische die Gastbeiträge veröffentlichen und bieten Sie diesen einen guten Artikel an. Auch hier ist wieder wichtig dass der Artikel informativ ist und kein Werbeartikel für Ihr Unternehmen.
  11. Interagieren Sie mit Ihren Lesern
    Wenn Sie die Kommentarfunktion bei den Beiträgen aktiviert haben dann interagieren Sie auch mit Ihren Lesern. Antworten Sie auf Fragen oder Feedback, nutzen Sie die Kommentare um zu erfahren, was Ihre Leser interessiert, wo sie Fragen haben oder was unklar ist. Kommentare sind daher auch eine gute Inspiration für weitere Blogartikel.