Eine dubiose Firma “Internet Domain Services Austria” verschickt diese Tage wieder Emails mit denen sie auf zweifelhafte Art versucht, neue Kunden zu gewinnen und diese mit langjährigen Verträgen zu binden. Wie diese Emails aussehen, wie man sie erkennt und was man tun sollte steht im Artikel…

Die verschickten Emails beinhalten folgenden Wortlaut:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir haben einen Antrag auf Registrierung der Website www.domain.com erhalten. Unser System zeigt, dass Sie der Besitzer von www.domain.at sind. Dies kann in Zukunft weitreichende Folgen für Sie haben. Wir sind daher gesetzlich verpflichtet, Sie zu kontaktieren, um Ihnen das erste Registrierungsrecht anzubieten. Dies bedeutet, dass wir den Antrag eines Dritten für die folgende Website ablehnen:

www.domain.com

Wenn Sie dem zustimmen, werden wir weiterleiten nach:

www.domain.at

Im Endeffekt bedeutet dies, dass Sie die erste Option auf den Domain-Namen erhalten, um Probleme in der Zukunft zu vermeiden.
In der Regel sind wir verpflichtet, den Domain-Namen für 10 Jahre zu registrieren und zu schützen. Der jährliche Preis für die .COM-Endung beträgt 19,75 € pro Jahr. Dies bedeutet einen einmaligen Betrag von 197,50 €. Wenn die Weiterleitung abgeschlossen ist, wird der gesamte Datenverkehr zur .COM-Endung automatisch an Ihre aktuelle Domain-Namenserweiterung weitergeleitet. Diese Bearbeitung dauert maximal 24 Stunden. Dieser Domain-Name ist dann weltweit erreichbar. Der Dritte wird abgelehnt und kann mit Ihrem Domain-Namen nichts anfangen.

Weitere Informationen:

– Sie erhalten eine einmalige Rechnung in Höhe von 197,50 € zzgl. MwSt. für eine Laufzeit von 10 Jahren.
– Es kann jederzeit nach einem Jahr gekündigt werden. Sie erhalten dann die restliche Anzahl der Jahre auf Ihrem Konto zurück.

Wenn Sie dem zustimmen, senden Sie innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt dieser E-Mail eine Bestätigung mit Ihrem Namen, Ihren Adressangaben und Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer per E-Mail an: nicole@idsa.at
Wir werden dann den Dritten ablehnen und die Weiterleitung einleiten. Am selben Tag erhalten Sie eine E-Mail mit allen Informationen, die Sie benötigen.

Hier der Screenshot einer derartigen Email:

Auf den ersten Blick sieht die Email noch wie ein gutes Angebot aus, immerhin wird einem ja angeboten die betreffende Domain vorab zu registrieren und sich somit zu sichern. Sieht man sich die Sache näher an, dann entdeckt man aber viele Ungereimtheiten.

Warum diese Emails Abzocke sind

  • Ganz oben im Text steht, dass jemand den gleiche Domaininhaber als .com-Domain registrieren wollte und Internet Domain Services Austria nun gesetzlich verpflichtet ist, den Inhaber der .at-Domain darüber zu informieren und ihm das erste Registrierungsrecht anzubieten. Eine gesetzliche Pflicht für Domainanbieter, Inhaber von ähnlichen oder gleichen Domains mit anderer Endung über etwaige Registrierungen zu informieren gibt es aber nicht. Diese Textpassage dient nur dazu den Anschein zu erwecken, dass es sich um die Email einer staatlichen Einrichtung handelt.
  • Dann wird behauptet dass Internet Domain Services Austria verpflichtet ist die Domain für 10 Jahre zu registrieren. Die generelle Laufzeit bei der Registrierung von Domains beträgt aber (von einigen speziellen Domainendungen abgesehen) immer nur 1 Jahr. Die angebotene mögliche Kündigung innerhalb der 10-Jahres-Frist darf angezweifelt werden, vermutlich wird es im Kleingedruckten des Auftragsvertrages dann Klauseln geben die eine Kündigung praktisch unmöglich machen oder nur mit hohen Kosten ermöglichen.
  • Der Preis für die Domain von € 19,75 pro Jahr ist ziemlich überteuert, die Registierungsgebühren für .com-Domains belaufen sich (je nach Anbieter) zwischen € 7,- und € 13,- / Jahr.
  • Auch die Website (www.idsa.at) von Internet Domain Services Austria selbst beinhaltet Ungereimtheiten. So findet man auf der Website kein echtes Impressum oder ABG, der echte Firmensitz dürfte aber in den Niederlanden liegen da eine niederländische UID-Nummer und auch eine niederländische Adresse angegeben ist. Außerdem verwendet die Website im Logo den österreichischen Bundesadler, was nur wenigen staatlichen Betrieben und Einrichtungen erlaubt ist.
  • Im Firmen A-Z der WKO findet man keinen Eintrag für dieses Unternehmen.
  • Auch NIC.at, die Registrierungsstelle für .at-Domains hat bereits eine Information über diese Abzockeemails veröffentlicht. Auch dort wird dringend davor gewarnt auf dieses Angebot einzugehen.

Fazit – was Sie tun sollten

Diese Emails von Internet Domain Services Austria können Sie getrost ignorieren und löschen, Sie sollten auf keinen Fall auf dieses Angebot eingehen und einen Vertrag abschließen. Wenn Sie sich zusätzliche Domains für Ihr Unternehmen sichern wollen dann sollten Sie einen Domainregistrar Ihres Vertrauens damit beauftragen oder das direkt bei Nic.at durchführen.