Schon mal die Nürburgring-Nordschleife besucht? Für das Online Marketing kann man sich einiges von dieser Rennstrecke in der Eifel abschauen.

Die Nürburgring-Nordschleife ist die legendäre 27km lange Rennstrecke durch die Eifel. Niki Lauda hatte dort einst seinen schweren Unfall, legendäre Rennen fanden und finden immer noch auf der „Grünen Holle“, wie die Nordschleife auch genannt wird, statt.

Aber auch für Onlinemarketer ist die Nordschleife interessant, denn man kann sich so einiges abschauen. Und zwar gar nicht direkt von den Betreibern der Strecke selbst, die natürlich auch Online Marketing für Events, Rennen usw. machen. Nein, es geht um die Teilnehmer an Rennen, Fans, Freunde der Strecke. Diese haben eine Art Online-Community aufgebaut die immer weiter Werbung für die Nordschleife macht. Und das möchten wir hier kurz erläutern weil das doch sehr interessant ist.

Touristenfahrten auf der Nordschleife und Online Marketing

Mit dem eigenen Fahrzeug die Nordschleife in (mehr oder weniger) Renntempo umrunden, bei den sogenannten Touristenfahrten ist das möglich. Gegen Gebühr kann jeder die Rennstrecke mit dem eigenen Privatfahrzeug befahren, und das ist meist mehrmals wöchentlich möglich.

Das interessante dabei: auch in sozialen Medien sind die Touristenfahrten sehr präsent. So posten die Fahrer selbst eifrig Bilder und Videos vor und nach den Fahrten auf Facebook oder Instagram, oder stellen Videos ihrer Fahrten auf YouTube (auch wenn das eigentlich nicht erlaubt ist). So sehen immer mehr anderer User z.B. in Facebook tolle Fotos und Videos der Touristenfahrten, diese werden dadurch immer bekannter – und immer mehr Leute kommen zur Nordschleife um diese selbst auch einmal zu befahren.

Dazu gibt es aber auch einigen Videofilmer, die sich regelmäßig an spektakulären Abschnitten der Rennstrecke positionieren und die vorbeirauschenden Fahrzeuge filmen, manchmal auch Unfälle oder Beinahe-Unfälle. Auf jeden Fall für Fans der Nordschleife spannendes Filmmaterial, das dann meist auf YouTube hochgeladen wird. So wird also wiederum in sozialen Netzwerken Werbung für diese Rennstrecke in der Eifel gemacht, für die Betreiber des Nürburgrings völlig kostenlos. So sind übrigens schon einigen sehr große Youtube-Accounts mit teilweise mehreren 10.000 oder 100.000 Abonnenten entstanden, natürlich mit teilweise auch gar nicht so geringen Werbeeinnahmen.

Auf der Nürburgring-Norschleife finden aber auch regelmäßig Testfahrten von Autoherstellern mit Prototypen statt. Diese Prototypen sind oft noch so neu dass Sie teilweise sehr stark verkleidet sind um das wahre Design zu verheimlichen.
Das weckt natürlich die Neugier, und so sind immer wieder interessierte Hobbyfotografen, oft aber auch Fotografen renommierter Automagazine oder von Mitbewerbern der Hersteller an der Nordschleife um diese Prototypen abzulichten. Diese Fotos werden dann in soziale Medien hochgeladen oder landen in Autozeitungen, indirekt wird damit auch wieder Werbung für die Nordschleife gemacht.

Alles in allem kann man im Rahmen der Nürburgring-Nordschleife wirklich gut beobachten, wie Werbung in sozialen Netzwerken funktioniert und richtig gemacht wird. Der Mythos Nordschleife lebt und wird von Fans und Mitwirkenden ständig mit Online Marketing ständig weitergegeben und vergrößert.
Auch wir sind manchmal in der Eifel unterwegns (weitere Infors dazu finden Sie hier: Webagentur Eifel), wann immer es die Zeit ermöglicht machen wir dann natürlich einen Abstecher an die Nordschleife.